Deutsche Jakobusgesellschaften und Pilgerorganisationen

Deutsche St. Jakobus-Gesellschaft e.V. in Aachen

Sankt-Jakobusbruderschaft Düsseldorf e.V.

Elisabethpfad e.V.

St. Jakobus-Gesellschaft Rheinland-Pfalz-Saarland e.V.

Fränkische St.-Jakobus-Gesellschaft e.V. in Würzburg

Jakobswege nach Burgund

Ökumenischer Pilgerweg e.V.

Evangelische Akademie Abt Jerusalem

Pilgern in Mitteldeutschland

Förderverein Wunderblutkirche St. Nikolai e.V.

Verein Jakobsweg Via Imperii e.V.

Interessenkreis Jakobsweg Silberberg

 

Internationale Vereinigung für den Jakobsweg Gnesen -Görlitz – Prag e.V.

Sächsischer Jakobsweg an der Frankenstraße e.V.

Katholische Seelsorgeeinheit Mühlhausen

 

übrigens: das Kürzel e.V. bezeichnet einen eingetragenen Verein, der nach dem 01.01.1900 gegründet wurde. Vor diesem Datum hießen die Vereine Bruderschaften und wurden nicht gelistet. Ältere Vereine, die vor diesem Datum gegründet wurden, brauchen das Kürzel e.V. nicht im Namen zu tragen.

Neuerdings kommt es immer wieder vor, daß Freundeskreise in der Öffentlichkeit auftreten, die keinen Verein gegründet haben. Diese tragen keine Kennzeichnung einer juristischen Vereinigung, also auch kein Kürzel e.V., sie sind damit unter rechtlichen Gesichtspunkten nicht dem Vereinsrecht zugeordnet. Über entsprechende rechtiche Konsequenzen muss sich jeder Freundeskreis informieren. Deshalb hat sich die norddeutsche Truppe der deutschen St. Jakobus-Gesellschaft in Aachen e.V. angeschlossen. Bei kirchlichen Organisationen ist das etwas einfacher, diese sind den kirchlichen Organisationen zugeordnet und gehören damit auch zu juristischen Personen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.