Pommersche Jakobsweg

Dieser Reiseführer ist besonders hochwertig gemacht, außerdem enthält er eine große Übersichtskarte über die gesamte Strecke, die auch noch einen Teil der Via Baltica beinhaltet. Außerdem sind in der Karte noch Stadtkarten der wichtigsten Stätte bzw. deren Innenstädte enthalten. Das ganze Werk ist daher etwas schwer geworden und für Fußpilger eigentlich zu unhandlich. Ich habe mir die Spiralbindung abgepult und die Seiten, die ich für unsere kurze Strecke aus diesem Buch brauchte, herausgenommen. Die einzelnen Seiten lassen sich dann hervorragend mit einem Schnürsenkel zusammenhalten. Auch die Landkarte habe ich zerschnitten, das ganze Werk ist sowieso viel zu groß und unhandlich. Für Radpilger ist das Buch als auch die Strecke hervorragend geeignet, Fußpilger sind besser mit dem gps-Track und einer selbstgeschriebenen Liste bedient. Die erwähnte Landkarte noch dazu, dann kann das Buch zu Hause bleiben. Ich würde mir die Adressen abfotografieren und auf der Speicherkarte gewichtssparend transportieren. Den gps-Track poste ich auf meiner google-Seite „Meine Jakobswege“. Unsere Fotodoku zum pommerschen Jakobsweg habe ich auf blogspot und google.