Camino Aragonés

Der Camino Aragonés gehört zum Camino de Santiago und führt ab dem Somportpass nach Puente la Reina und stößt dort auf den Camino Francés. Die Zubringerwege zum Camino Aragonés sind die Via Tolosana und die Alternativstrecke Voie d’Ossau.

Camino Aragonés
Camino Aragonés

Die Wege Voie d’Ossau  und die Via Tolosana treffen sich am Somportpass und münden dort in den Camino Aragonés ein, der durch die Region Aragón oder auch Aragonien führt. Die nächste größere Stadt auf der Strecke ist Jaca.Ab dort gibt es zwei Alternativen, die eine davon führt über San Juan de la Peña, die auch die schönste Strecke auf dem aragonischen Teil ist.

Mein alter Blog zu dieser Strecke ist auf blogspot und gehörte jahrelang zu meinen Lieblingsstrecken, noch viel mehr als die eigentliche Hauptstrecke Camino Francés. Im blog auf blogspot zum Camino Aragonés sind auch die jeweiligen Anschlusswege verlinkt, es gibt eine umfangreiche Fotosammlung inclusive An- und Abreise. Die besten Reisemonate sind Juni, September und Oktober.

Camino Aragonés
Camino Aragonés

Die Strecke ist bestens mit Pilgerherbergen ausgerüstet und noch nicht so überlaufen wie der Camino Francés oder Camino del Norte, allerdings stößt sie schon sehr früh auf die Hauptstrecke. Der Conrad-Stein-Verlag bietet die Wegbeschreibung als pdf-Datei im download an, auch die Jakobusgesellschaften schicken Informationsmaterial zu.

2 Antworten auf „Camino Aragonés“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.