Voie de Rocamadour en Limousin et Haut-Quercy

http://www.chemin-de-st-jacques-voie-de-rocamadour-limousin-haut-quercy.fr/index.html

  • Châtelus bis Bourganeuf
  • Bourganeuf bis St.-Junien la Bregère
  • St.-Junien la Bregère bis St.-Martin Château
  • St.-Martin Château bis Peyrat le Château
  • Peyrat le Château bis Eymoutiers
  • Eymoutiers bis Lacelle
  • Variante: Bêthe über Chamberet bis Treignac
  • Lacelle bis Treignac
  • Treignac bis Veix
  • Veix bis Chaumeil
  • Chaumeil bis Meyrignac
  • Meyrignac bis Correze
  • Correze bis Bar
  • Bar bis Naves
  • Naves bis Tulle
  • Tulle bis Cornil
  • Cornil bis Aubazine
  • Aubazine bis Lanteuil
  • Lanteul bis La Rouge
  • La Rouge bis Les Quatre Routes
  • Les Quatre Routes bis Martel
  • Martel bis Montvalent
  • Montvalent bis Rocamadour
  • Variante: Collognes bis Turrenne
  • Variante: Collognes über Sarrazac bis L’Hôpital St. Jean
  • L’Hôpital St. Jean bis Martel

Variante 1 : ab Rocamadour bis zur Via Podiensis

  • Rocamadour bis Labastide-Murat
  • Labastide-Murat bis Vers
  • Vers bis Cahors (Anschluss Via Podiensis)

Variante 2 : ab Rocamadour bis zur Via Podiensis

  • Rocamadour bis Le Vigan
  • Le Vigan bis Salviac
  • Salviac bis Montcabrier
  • Montcabrier bis Thézac
  • Thézac bis Penne-d’Agenais
  • Penne-d’Agenais bis Agen
  • Agen bis Moirax
  • Moirac bis La Romieu (Anschluss an die Via Podiensis

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.