Garten der Menschenrechte in Bremen im Rhododendronpark

Jetzt im April fangen wieder die Rhododendren an zu blühen und es gab jede Menge Hobbyfotografen, die versucht haben die schönsten Bilder zu machen.

Wer also gerade auf der Via Baltica ist oder in den nächsten sechs Wochen durch Bremen kommt, ist gut beraten einen kleinen Abstecher zum Garten der Menschenrechte zu machen – das ist der zweite Name des Parks. Dort sind als Beeteinfassungen die Artikel der Menschenrechte auf den Wegen zu lesen, gerade heutzutage kann ich so manchem Mitmenschen empfehlen, nicht nur die hübschen meterhohen Blütenbüsche anzuschauen, sondern auch ab und zu mal auf den Boden zu schauen und zu lesen.

 

Rhododendronpark

 

Empfehlen