Fränkischer Jakobsweg von Vacha nach Fulda

In Vacha trifft die Via Regia auf den fränkischen Jakobsweg Richtung Fulda und sie bringt die Pilger aus dem Norden und aus Köln mit, außerdem die Jakobspilger aus dem Harz, aus Sachsen-Anhalt und aus Brandenburg.

Auf dem Jakobsweg nach Fulda und dann weiter nach Würzburg hat folgende Streckenführung:

  • Vacha
  • Sünna
  • Mosa
  • Bermbach (Ortsrand)
  • Bremen in Thüringen
  • Geisa
  • Rasdorf
  • Haselstein
  • Hünfeld
  • Rückers
  • Steinau
  • Petersgberg
  • Fulda (Dom)

 

Der Jakobsweg an der Rhön kommt von der Werra und trifft in Bremen auf die Strecke Richtung Fulda, führt aber weiter Richtung Herbstein – Jakobsweg Region Vogelsberg. Darüber gibt es sehr wenig Informationen. Bessere Informationen gibt es zur Bonifatius Route, die in Fulda ankommt. Damit ist Fulda ein weiterer Sammelpunkt diverser Pilgerwege.

Den dazugehörigen Reiseführer zum Jakobsweg  gibt es im Conrad-Stein-Verlag für die Strecke Vacha – Fulda – Würzburg – Ulm gibt es beim Conrad-Stein-Verlag und Fotos und Informationen bei der unten aufgeführten Jakobusgesellschaft.

Die betreuende Jakobusgesellschaft ist Fränkische St. Jakobus-Gesellschaft in Würzburg e.V.

Die Anschluss-Strecke führt von Fulda nach Würzburg und ist im selben Reiseführer beschrieben.

Eine Antwort auf „Fränkischer Jakobsweg von Vacha nach Fulda“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.